+4915735991374

support@valutrades.de

Webtrader

Echtzeit-kurse

CFDs sind gehebelte Finanzprodukte, die damit ein erhöhtes Risiko für Ihr Kapital beinhalten. 66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten daher sicherstellen, dass Sie die Risiken, die damit verbunden sind, genau kennen und verstehen. Daher sollten Sie überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Klicken Sie hier, um die vollständige Risikowarnung zu lesen.

Back to Blog

Range Trading: Erklärung einer einfachen Forex Strategie

   

range-trading-image-1Einführung

 

Trader sind ständig auf der Suche nach neuen Techniken, die ihnen dabei helfen ihre Handelsziele zu erreichen. Das Range Trading ist ein sehr beliebter Ansatz für den Markt und immer mehr Menschen nutzen diese Strategie, da sie am Forex Markt Vorteile bietet. Für einige Leute mag die Idee des Range Trading, oder allein der Begriff an sich fremd sein, aber das wird sich nun ändern. Im Folgenden erklären wir Ihnen wie das Range Trading funktioniert, was hinter dieser Strategie steckt und wie Sie diese umsetzen können.

 

Was ist Range Trading?

 

Range Trading ist eine Forex Trading Strategie, welche auf überkauften und überverkauften Währungen beruht (diese Bereiche sind auch als Unterstützungen und Widerstände bekannt). Währungen werden im Bereich überverkaufter / unterstützender Perioden gekauft und während überkaufter Zeiten verkauft. Range Trading kann in der Regel jeder Zeit betrieben werden, aber diese Methode ist dann am effektivsten, wenn der Forex Markt keine klare Richtung aufweist, also kein eindeutiger Trend erkennbar ist. Auf der anderen Seite wird die Performance des Range Trading in einem Trendmarkt schlechter abschneiden, vor allem wenn die Ausrichtung des Marktes nicht berücksichtigt wird. Das Jahr 2017 war ein großartiges Jahr für Range Trader, da sich die Forex Märkte überwiegend seitwärts bewegten.

 

 

range trading image-1-1

 

 

Verschiedene Arten einer Range

 

Wenn Sie ein erfolgreicher Range Trader werden wollen, so sollten Sie die verschiedenen Arten einer Range kennen, da diese ein wichtiger Bestandteil der Strategie sind. Damit Ihnen nichts entgeht, wenn Sie das nächste Mal auf die Charts schauen, zeigen wir Ihnen nun die 4 häufigsten Range Typen, auf die Sie wahrscheinlich stoßen werden.

 

Rechteck Range

 

Wenn sie auf eine Rechteck Range treffen, sehen Sie seitliche und horizontale Kursbewegungen zwischen einer unteren Unterstützung und einem oberen Widerstand. Dieser Formation entsteht unter den meisten Marktbedingungen, aber sie ist nicht ganz so üblich wie eine Continuation Range oder ein Range Kanal. Auch ohne Indikatoren sollte es einem nicht schwer fallen einer horizontalen Range auf dem Chart zu erkennen, da sie in der Regel aus klaren Unterstützungs- und Widerstandszonen besteht. Gekennzeichnet ist solch eine Range auch durch abflachende gleitende Durschnitte, sowie Hochs und Tiefs innerhalb der horizontalen Range.

 

Diagonale Range

 

Diagonale Ranges in Form von Kurskanälen sind übliche Forex Chart Formationen und an diesen sind Range Trader besonders interessiert. Bei dieser Art von Range fällt oder steigt der Kurs über einen schrägen Trendkanal. Dieser Kanal kann rechteckig, breiter, oder schmaler werdend sein.

 

Continuation Range

 

Eine Continuation Range ist eine Chart Formation, die sich innerhalb eines Trends entfaltet. Dazu zählen Dreiecke, Keile, Flaggen und Wimpel, die in der Regel innerhalb des vorherrschenden Trends als eine Korrektur entstehen. Diese können sowohl als Range, als auch als Breakout gehandelt werden, je nachdem was Ihr Handelszeitraum hergibt. Bearish oder bullish Continuation Ranges können jeder Zeit auftreten.

 

Unregelmäßige Ranges

 

Die meisten Ranges weisen nicht unbedingt eine offensichtliche Formation auf, zumindest nicht auf den 1. Blick. Bildet sich eine besonders unregelmäßige Range, so hat diese meistens eine zentrale Mittellinie, um die sich Widerstands- und Unterstützungslinien bilden. Während einer unregelmäßigen Range kann es schwierig werden feste Unterstützungs- und Widerstandsbereiche zu identifizieren. Diese Art von Range sollte nicht in Richtung der extreme, sondern in Richtung der zentralen Mittellinie getradet werden.

 

Die Strategie hinter dem Range Trading

 

Range Trading wird von vielen aktiven Tradern betrieben. Wer sich dieser Bewegung anschließen möchte, der sollte nicht nur wissen, welche Arten von Ranges es gibt, sondern auch, welche Strategie den größtmöglichen Nutzen aus den Ranges zieht.

 

Identifizierung einer Range

 

Für den richtigen Einstieg ist es wichtig die Trading Range zu bestimmen. Dies kann sein, in dem sich eine Währung von einer Unterstützungszone erholt – idealerweise mindestens zweimal – oder sich der Kurs mindestens zum 2. mal aus einer Widerstandszone zurückzieht. Es ist nicht erforderlich, dass sich diese Hochs und Tiefs in jeder Hinsicht ähneln, aber sie sollten nahe beieinander liegen. Einige Trader tendieren dazu sich zurückzuhalten, bis mehr als 2 Hochs und Tiefs zu sehen sind, dies bleibt jedoch dem persönlichen Geschmack überlassen. Nach dem diese Hochs und Tiefs aufgetreten sind, kann zwischen diesen auf dem Chart eine gerade Linie gezogen werden und schon haben wir eine Trading Range.

 

Einstieg vorbereiten

 

Haben Sie eine Range identifiziert, so können Sie Ihren Einstieg in den Markt vorbereiten. Käufe finden in der Nähe einer Unterstützung und Verkäufe in der Nähe eines Widerstands statt. Einige Trader nutzen in diesem Zusammenhang Indikatoren (siehe Oszillatoren wie den Relative Strength Index oder den Commodity Channel Index), um ihre Trades zu platzieren. Die korrekte Verwendung von Indikatoren sollte es jedem Trader ermöglichen den Einstieg in einen Trade mit gewissen Kriterien zu versehen, da man so ein besseres Gefühl dafür bekommt, wann eine Position eingegangen oder beendet werden sollte.

 

Risko managen

 

Nach dem eine Range identifiziert und ein Einstieg vorbereitet wurde, dürfen Sie den letzten Faktor für ein effektives Range Trading nicht vergessen. Das Risikomanagement ist immer ein entscheidender Faktor, egal für welche Trading Strategie Sie sich entscheiden. Beim Range Trading ist dies jedoch besonders wichtig. Sollte der Kurs eine Widerstands- oder Unterstützungszone durchbrechen, so liegt es auf der Hand, dass Trader ihre Range Position schließen. Ein Stop-Loss bietet dabei eine einfache Unterstützung, wenn es darum geht das Range Trading Risiko zu begrenzen. Es wird oft empfohlen beim Verkauf in einer Widerstandszone den Stop-Loss über ein vorheriges Hoch zulegen, während diese Herangehensweise beim Kauf an einer Unterstützung genau andersherum stattfindet. Denken Sie stets daran, wenn Sie Range Trading betreiben, dass Ihre Bemühungen dann am effektivsten sein werden, wenn Sie ein angemessenes Risikomanagement betreiben.

 

Fazit

 

Range Trading beinhaltet nicht die Wildwest Manier des Forex Tradings, wie es bei manch anderer Strategie der Fall ist. Dies führt gleichzeitig zu Kritik, da es für die modernen Marktbedingungen angeblich zu simpel ist. Aber trotzdem oder gerade deshalb, hat diese Strategie nie an Relevanz und Beliebtheit verloren. Seine volle Stärke spielt das Range Trading in Zeiten aus, in denen der Forex Markt keine eindeutige Richtung aufweist. Haben Sie eine Range identifiziert, dann bereiten Sie Ihren Einstieg vor und ermitteln Sie über Ihre Risikobereitschaft die Höhe Ihrer Position und den Stop-Loss, was im Range Trading der wichtigste Punkt überhaupt ist. Sie können gutes Geld verdienen, wenn sie Range Trading effektiv betreiben.

 

 

Haftungsausschluss:

Die hierin enthaltenen Informationen dienen ausschließlich der allgemeinen Informations- und Bildungszwecke. Alle Inhalte sind lediglich Informationen und sollen nicht als Ratschläge ausgeleght werden. Die Nutzung dieser Informationen erfolgt nach Ihrem Ermessen und auf Ihre Gefahr, und Valutrades kann in keinem Fall verantwortlich gemacht werden.

Comments