+4915735991374

support@valutrades.de

Webtrader

Echtzeit-kurse

CFDs sind gehebelte Finanzprodukte, die damit ein erhöhtes Risiko für Ihr Kapital beinhalten. 66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten daher sicherstellen, dass Sie die Risiken, die damit verbunden sind, genau kennen und verstehen. Daher sollten Sie überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Klicken Sie hier, um die vollständige Risikowarnung zu lesen.

Back to Blog

Swingtrading: Was das ist und Warum Trader es lieben

   

swing-trading-blog-1Einleitung

 

Für den Forex (oder Foreign Exchange) Markt gibt es Trading Strategien ohne Ende, die jeweils spezifische Vor- und Nachteile mit sich bringen. Trennt man die Spreu vom Weizen, so bleibt ein Ansatz übrig, der unter Tradern in der Vergangenheit viel Wirbel auslöste, das Swingtrading. Von einigen wird es als eine fundamentale Form des Forex Trading angesehen, da die Positionen nicht nur über Nacht, sondern oft über Tage hinweg gehalten werden. Der Grund dafür ist, dass die meisten fundamental veranlagten Trader (auch Fundamentalisten genannt) Swingtrader sind, da die auf fundamentalen Daten beruhenden Kursbewegungen über mehrere Tage, oder sogar noch länger hinweg Gewinne erzeugen.

Wenn man bedenkt, dass die Zahl der Swingtrader immer weiter ansteigt, dann lohnt es sich dieser Strategie einmal näher auf die Zahl zu fühlen, um ein Verständnis dafür zu entwickeln, worum es eigentlich geht. Im Folgenden werden wir das Swingtrading genau unter die Lupe nehmen und gemeinsam ergründen, warum sich die Trader darauf spezialisieren.

 

Was ist Swingtrading?

 

Die Definition Swingtrading ist recht einfach. Es handelt sich um eine kurzfristige Forex Trading Strategie für Trader die Währungen kaufen oder verkaufen. Die Basis bilden technische Indikatoren, die vermuten lassen, dass es zu einem künftigen Aufwärtstrend oder Abwärtstrend kommen wird. Dieser Trend kann sich über einen Zeitraum von einigen Tagen bis hin zu einigen Wochen fortsetzen. Swingtrader legen einen großen Wert auf die technische Analyse, da sie mit dieser beurteilen, wann ein "Swing" wahrscheinlich ist. Swingtrading bedeutet allgemein, dass sich ein Trader keine Gedanken um den langfristigen Wert einer Währung macht. Er profitiert lediglich von der Dynamik, welche Hochs und Tiefs erzeugt.

 

Swingtrading Vorteile

 

Auf dem Papier ist Swingtrading eine recht solide Methode, aber niemand kann die Tatsache verleugnen, dass es sich auch um einen recht riskanten Trading Ansatz handelt. Risiko bedeutet aber auch immer Chancen und gerade das Swingtrading hat gegenüber anderen bekannten Trading Methoden einige Vorteile.

 

Flexible Handelszeiten

 

Viele Trading Methoden basieren auf langen Handelszeiten, Long Positionen und einem langfristigen Investment. Das Swingtrading ist jedoch genau das Gegenteil, so dass es den Tradern ein hohes Maß an Flexibilität erlaubt. Es geht nicht darum eine Position lange zu halten, vielmehr wird mit Kursschwankungen gearbeitet, woraus sich die vorteilhafte Flexibilität ergibt. Man springt von einer Sitzung zur nächsten und auch das reine Daytrading stellt eine Option dar. Durch die Flexibilität des Swingtrading ist ein Trade von der Handelszeit an sich unabhängig.

 

Handel innerhalb klarer Grenzen

 

Allgemein wird ein Trading innerhalb klar abgesteckter Grenzen empfohlen, doch bei einigen Handelsstrategien treten auch Grauzonen auf. Da Swingtrading überwiegend auf der technischen Analyse basiert, können Sie mehr Kontrolle ausüben. Läuft eine Position einmal entgegen der gewünschten Richtung, so können Sie den Schaden schnell begrenzen, wenn dies nötig sein sollte. Handelsstrategien, die auf einer langen Haltedauer von Positionen beruhen, benötigen in der Regel weiter abgesteckte Grenzen, als es beim Swingtrading der Fall ist.

 

Im Swingtrading wird Ihr Stop Loss klein sein, vor allem wenn Sie sich gegen längerfristige Trades entscheiden. Auf einem 4-Stundenchart könnte der Stop Loss beim Swingtrading 100 Pips betragen, während auf einem Wochenchart schnell ein Stop Loss von 400 Pips für eine gesamte Position zusammenkommt. Darum sind beim Swingtrading größere Positionen möglich, während bei Strategien für einen langfristigen Trend eine geringere Hebelwirkung zum Einsatz kommt.

 

Rein und Raus aus dem Markt

 

Swingtrading bietet Ihnen die Freiheit ohne großen Aufwand in den Markt einzusteigen oder diesen zu verlassen, so dass sich für Sie viele Handelsmöglichkeiten ergeben. Auf fast jedem Chart werden Sie Hinweise auf eine Chart Formation finden, aber Swingtrader orientieren sich an Unterstützungen und Widerstände. Gelingt es ihnen zum richtigen Zeitpunkt in den Markt ein- und auszusteigen, so werden Sie in der Lage sein schnell Gewinne zu erzielen und weitere Trades zu veranlassen. Nur wenige Handelsstrategien erlauben es Ihnen so unkompliziert in den Markt ein- und auszusteigen, wie es beim Swingtrading der Fall ist.

 

Folgen Sie den Bewegungen des Marktes

 

Der Forex Markt unterliegt den natürlichen Gesetzen von Ebbe und Flut, auch wenn dies auf den ersten Blick nicht so sein mag. Es gibt keinen permanenten Auf- oder Abwärtstrend, den die Swingtrader vollständig ausschöpfen könnten. Sie sollten sich mit dem Markt in beide Richtungen bewegen. Profitieren Sie von den Kursanstiegen während einer Rallye genauso wie von fallenden Kursen einer Baisse. Swingtrading grenzt Sie diesbezüglich nicht ein und so können die Bewegungen des Devisenmarktes mitnehmen, die sich Ihnen gerade bieten.

 

Fazit

 

Für einige Trader führt ein langfristiger Handelsansatz zum Erfolg, wer aber täglich neue Trading Möglichkeiten wahrnehmen will, der sollte sich näher mit dem Swingtrading auseinandersetzen. Der Fokus liegt hier auf der aktiven Überwachung der Marktbewegungen, während es nicht darum geht sich zurückzulehnen und zu hoffen, dass sich alles zu Ihren Gunsten entwickelt. Insgesamt bleibt festzuhalten, dass Trader vom Swingtrading vor allem deswegen begeistert sind, weil sie zum einen mehr Kontrolle über den Verlauf ihrer Positionen haben, aber auch die Handelsaktivität und vor allem das Gewinnpotential zunehmen.

Haftungsausschluss:

Die hierin enthaltenen Informationen dienen ausschließlich der allgemeinen Informations- und Bildungszwecke. Alle Inhalte sind lediglich Informationen und sollen nicht als Ratschläge ausgeleght werden. Die Nutzung dieser Informationen erfolgt nach Ihrem Ermessen und auf Ihre Gefahr, und Valutrades kann in keinem Fall verantwortlich gemacht werden.

Comments