+4915735991374

support@valutrades.de

Webtrader

Echtzeit-kurse

CFDs sind gehebelte Finanzprodukte, die damit ein erhöhtes Risiko für Ihr Kapital beinhalten. 66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten daher sicherstellen, dass Sie die Risiken, die damit verbunden sind, genau kennen und verstehen. Daher sollten Sie überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Klicken Sie hier, um die vollständige Risikowarnung zu lesen.

Back to Blog

Wie Forex Handelssignale zu lesen und zu verstehen sind

   

Wenn Sie sich für den Forex-Handel entscheiden, werden Sie schnell sehen, dass es sich auszahlt, von jedem Instrument Gebrauch zu machen, das zur Verfügung gestellt wird. Dadurch kann Ihre Handelsstrategie vorangetrieben werden und zeitgleich Ihre Outputleistung verbessert werden. Wollen Sie Ihr Forex Trading aber tatsächlich auf eine neue Stufe heben, kommen Sie an Forex Handelssignale nicht vorbei, denn kein aktiver Trader kann diese ignorieren.

 forex chart.png

Nachfolgend geben wir Ihnen eine schnelle Definition: Signale werden als informative Leckerbissen elektronisch übermittelt, die Sie per E-Mail, SMS, Text und unter Umständen auch über Social Media Plattformen erhalten können. Diese Informationen enthalten oft wichtige marktbezogene Daten, welche als Entscheidungsgrundlage dienen. In vielerlei Hinsicht ist ein Signal in der Tat eine hereinflatternde Aktualisierung, welches Sie in Ihren Entscheidungsprozess integrieren können.

 

Signalformate

 

Forex Handelssignale werden häufig über einen vordefinierten Forex Signalgeber herausgegeben. Bei diesen Dienstleistungen müssen Sie eine Entecheidung treffen, da Sie die Signale entweder automatisch oder manuell implementieren können. Automatisierte Handelssignale kamen tatsächlich Ende der 2000er Jahre in Mode. Vor allem unter Neueinsteigern waren sie sehr beliebt. Der Vorteil automatisierter Handelssignale ist zweifellos, dass sie den emotionslosen Handel fördern bei gleichzeitig schnellerer Ausführungsgeschwindigkeit. Der Preis dafür ist aber, dass Sie auf einen Service vertrauen und im wesentlichen der Entscheidungsprozess ausgeklammert wird.

 

Manuelle Handelssignale werden hingegen vor allem von Profi-Tradern verwendet und diesen wird entsprechend viel Gewicht beigemessen. Der Grund dafür ist, dass die endgültige Entscheidung beim Trader liegt, aber auch hier spielt die menschliche Intelligenz noch eine wichtige Rolle. Sie verzichten auf Geschwindigkeit (und möglicherweise sogar auf Effizienz), wenn Sie sich für manuelle Forex Handelssignale entscheiden, aber das ist auch ok, denn Sie gewinnen dadurch mehr Kontrolle.

 

Gängige Signalarten

 

Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Forex Handelssignalen. Deshalb macht es sich durchaus bezahlt, wenn Sie verstehen, was jedes Signal überhaupt bedeutet. Hier sind die vier Signalarten, die jeder aktive oder zukünftige Forex Trader kennen sollte:

 

 

● “Action” – Diese Art von Signal ist in den meisten Fällen eine Aufforderung zum sofortigen handeln. Oftmals handelt es sich hierbei um ein Kauf- oder Verkaufssignal.

 

● Stop Loss – Dies ist ein Signal, womit Sie Ihr Investment schützen können. Gleich beim Kauf wird ein Kursniveau definiert (falls automatisiert), das verkauft wird, sobald ein bestimmter Kurs unterschritten wird. Dies soll Sie vor großen Verlusten bewahren.

 

● Take Profit – Dies entspricht dem Gegenteil von einem Stop Loss. Ein Take Profit kann aktiviert werden, sobald ein vordefiniertes Gewinnziel erreicht wird.

 

● Aktueller Marktpreis – Nicht alle Signale sind ein Aufruf zu direkter Aktion. Einige dienen auch nur zur Übermittelung von Informationen. Ein Signal basierend auf dem aktuellen Marktpreis wird Ihnen helfen, den Preis des Währungspaares zum Zeitpunkt der Signalausstellung mit dem aktuellen Preis zum Zeitpunkt der Signalübermittelung zu vergleichen.

 

Ein Forex Handelssignal lesen

 

Bevor Sie sich jetzt aber gleich auf Forex Handelssignale oder Forex Signalgeber stürzen, wäre ein Blick auf ein praxisnahes Signal gut, um ein besseres Verständnis davon zu erlangen, was das überhaupt alles bedeutet. Zwar werden Signale oft in unterschiedlichen Textformaten oder graphischen Formen dargestellt, der Inhalt der Anbieter bleibt aber im wesentlichen der gleiche. Sie werden beispielsweise folgendes Signale sehen: „Verkaufen Sie USD/CHF bei CMP 0,9309 - SL 0,9334 - TP 0,9278“. Wenn man dieses Signal aufschlüsselt, werden Sie erkennen, dass es sich hierbei um eine Empfehlung zum „Verkauf“ handelt. Bei dem Paar handelt es sich um den „USD/CHF“. Der „CMP“ lag zuletzt auf 0,9309, mit einem vordefinierten „Stop Loss“ bei 0,9334 und einem „Take Profit“ bei 0,9278. Wie Sie sehen, ist es eigentlich überhaupt nicht kompliziert, ein Signal zu verstehen, trotz der vielen Abkürzungen und Zahlen.

 

Schlussbemerkung

 

Wenn Sie sich für Forex entscheiden, dann müssen Sie jeden noch so kleinen Vorteil nutzen. Für die meisten ist der größte Vorteil, dass man in diesem Markt Forex Handelssignale erhalten kann. Der Grund dafür ist ziemlich offensichtlich - insbesondere wenn Sie über die o.g. Informationen verfügen - da diese das fehlende Bindeglied zwischen den derzeit vorherrschenden Marktbedingungen und vielen aktiven Tradern, die aber zurückbleiben, darstellen.

 

 

 

 

 

Haftungsausschluss:

Die hierin enthaltenen Informationen dienen ausschließlich der allgemeinen Informations- und Bildungszwecke. Alle Inhalte sind lediglich Informationen und sollen nicht als Ratschläge ausgeleght werden. Die Nutzung dieser Informationen erfolgt nach Ihrem Ermessen und auf Ihre Gefahr, und Valutrades kann in keinem Fall verantwortlich gemacht werden.

Comments